Erwerbsminderung, Erwerbsminderungsrente

Der Verlauf bis zur Anerkennung einer vollen Erwerbsminderungsrente ist meist ähnlich. Nach einer langwierigen Erkrankung, während der Sie zunächst einen 6-wöchigen Anspruch auf Lohnfortzahlung von Ihrem Arbeitgeber und anschließend einen Anspruch auf Krankengeld haben, gefolgt von möglichen diversen Krankenhausaufenthalten oder Reha-Maßnahmen, stellen Sie einen Antrag auf volle Erwerbsminderungsrente. Wurde in der Zwischenzeit die maximale Dauer des Bezugs des Krankengeldes erreicht, stellen Sie einen Antrag auf Arbeitslosengeld. Bei bestehenden Urlaubsabgeltungsansprüchen ist genau zu prüfen, wann das Arbeitsverhältnis zu beenden ist. Denn Urlaub darf nur entgeltlich abgegolten werden, wenn das Arbeitsverhältnis beendet ist. Erst dann sind Urlaubsabgeltungsansprüche fällig. In dem Fall kann sich eine Beratung lohnen.

– Benötigen Sie Unterstützung gegenüber der Deutschen Rentenversicherung bei der Durchsetzung einer Erwerbsminderungsrente?

– Oder Sie sind teilweise erwerbsgemindert und streben volle Erwerbsminderung an?

– Soll eine Reha oder Leistungen zur Teilhabe beantragt werden?

– Oder wurden diese abgelehnt?

– Sie wollen sich über das Hinzuverdienst neben Ihrer Erwerbsminderungsrente informieren?

– Oder Ihre Rente wurde bereits wegen Überschreitung des Hinzuverdienstes zurückgefordert?

– Sie erlitten einen Unfall und die Deutsche Rentenversicherung soll die durch den Schadensfall entgangenen Pflichtbeiträge beim Schädiger regressieren?

Bei all den Fragen sind Sie richtig bei mir. Ich berate und vertrete Sie.